Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Neue erstattungsfähige DIGA

Ausgabe 149
Neue erstattungsfähige DIGA

„Meine Tinnitus App“ zur Behandlung von Tinnitus

Tinnitus-Counseling, die ausführliche Aufklärung und praktische Beratung von Tinnitus-Patienten, wird in der S3-Leitlinie „Chronischer Tinnitus“ als Erstintervention zur Behandlung von Tinnitus empfohlen. Im laufenden Praxisbetrieb ist das zeitintensive Counseling kaum umsetzbar. „Meine Tinnitus App – Das digitale Tinnitus Counseling“ schließt genau diese Versorgungslücke. Diese neue Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) wurde jetzt vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) vorläufig in das DiGA-Verzeichnis aufgenommen und ist damit verschreibungsfähig.

Diagnostiziert der Arzt einen subjektiven Tinnitus (ICD-10 Code: 93.1), kann er die App verordnen. Akut oder chronisch betroffene Tinnitus-Patienten erhalten umfangreiche Informationen zum Thema Tinnitus, werden beraten und erlernen Maßnahmen und Techniken, die ihr Leben mit dem Tinnitus erleichtern. Die Therapie ist auf einen Zeitraum von zehn Wochen angelegt, die Kosten werden von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Schnellinfos Zum Artikel

Dienstag, 26 April 2022 17:10

Weblink Quelle